Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bremsanlage

  1. #1
    Registriert seit
    01.06.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    3

    Standard Bremsanlage

    Hallo,
    nachdem ich mich grade im anderen Forum vorgestellt habe, hier jetzt mein kleines Problem, das ich erwähnt habe: Der Elystar 150 meiner Cheffin hatte an der rechten Bremse plötzlich keinerlei Bremswirkung mehr. Die Bremspumpe oben am Lenker scheint zu gehen, sie presst Flüssigkeit aus der Leitung. Als ich hinten den Entlüfternippel, der ja auf der Hohlschraube sitzt, rausdrehen wollte, ist dieser natürlich abgerissen. Hrgn. Bei 9 Euro für das komplette Neuteil wollte ich mir Ausbohren und Gewindeschneiden für einen neuen Nippel sparen. Das Teil sollte morgen kommen, sodass ich schonmal weiterbasteln kann. Ich fürchte allerdings, dass ich mit dem ABS und dieser Bremsanlage ( ist das eine Integralbremse ? ) etwas überfordert bin. Hat jemand einen Tipp, wie ich zur Fehlersuche vorgehe? Ist das an dem Bremskraftelement unten auch ein Entlüfternippel? Bin für jeden Rat dankbar, bevor ich noch irgendwas kaputt mache.
    Danke schonmal,

    BODO

  2. #2
    Registriert seit
    22.04.2004
    Ort
    Vienna, Austria
    Beiträge
    4.930

    Standard

    Vermutlich ist Luft im System. Einen Druckpunkt musst du auch ohne ABS Unterstützung haben.
    Gruß
    Glückspirat
    ---------------
    UNTERWEGS IM ZEICHEN DES LÖWEN
    ---------------
    Nicht vergessen !! Modifikationen am Fahrzeug wie Drosseln entfernen, größere Zylinder etc. sind illegal. Veränderte Fahrzeuge dürfen nur mehr auf privaten Grundstücken oder Rennstrecken verwendet werden. Für die Verwendung auf öffentlichen Grund muß der Scooter erneut der Behörde vorgeführt werden.
    ---------------
    Ist dir eigentlich bewußt, dass in modernen Fahrzeugen, das gesamte Wissen der Menscheit verbaut ist?

  3. #3
    Registriert seit
    06.11.2012
    Beiträge
    99

    Standard

    Ich kenne das ABS nur von etwas grösseren Mopeds (auch da gibt es diverse systheme) man kann diese nicht ganz so einfach entlüften wie eine normale bremsanlage. Als erstes ganz normal die Bremszangen entlüften, wie bei einem Moped ohne ABS.....dann gibt es 2 Wege um weiter zu machen. irgendwo in der Bremsanlage ist ja der ABS-Block, der hat auch 2 Entlüftungsnippel. Dazu gibt es einen Tester der Simuliert Das Blockieren, der Block presst dann die Luft in den normalen BRemskreislauf und dann kann man wie bei Schritt eins die Bremszangen nochmal entlüften....Oder wenn man (was wahrscheinlich ist) keinen ABS-Tester hat, sucht man sich eine schwach befahrene Strasse und fährt und Zwingt das moped mehrmals zum Blockieren, also das das ABS anspricht (hat eigentlich den gleichen Effekt wie dieser Tester. Dann kan man auch das Süsthem ein 2tes mal entlüften.. Ist aber eine fummelige Geschichte, wenn man das nicht schon paar mal gemacht hat, würde ich das ABS systhem in einer Werkstatt befüllen lassen, denn mit den Bremsen spasst man nicht
    Natürlich kann man mit so einem tester den ABS-Block direkt entlüften, dafür hat der ja eigentlich auch 2 Entlüftungsnippel. Nur wenn man das ganze eben ohne Tester macht geht man über die Bremszangen. Aber wie gesagt, das ganze ist ne nervige Sache, mit etwas Pech wiederholt das Ganze inklusive fahren und bremsen einige mal bis das alles funzt. Ohne Übung ist die Werkstatt der bessere Weg

  4. #4
    Registriert seit
    01.06.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke erstmal für die Antworten.
    Die Hohlschraube mit dem Nippel ist mittlerweile da und ich werd das ganze Zeug mal wieder zusammenschrauben und entlüften. Falls ich es nicht hinkriege, weiss jemand im Münchner Raum eine gute Werkstatt? Ich hab mal bei SIP Scootershop in Landsberg Teile für einen Spezl bestellt, die machten einen sehr netten Eindruck, aber wie ist die Werkstatt da?

    Ciao,
    B.

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com