Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Befesttgung Luftfiltergehäuse am Variogehäuse

  1. #1
    Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    28

    Standard Befesttgung Luftfiltergehäuse am Variogehäuse

    Hallo zusammen,
    heute habe ich mir mal die Variomatik meines Rollers vorgenommen. Dabei ist mir aufgefallen, dass dem Vorbesitzer zwei Schrauben am Variogehäuse abhanden gekommen sind. Eine ganz normale und die, mit der das Luftfiltergehäuse hinten festgeschraubt ist. Die sind alle gleich lang (45 mm), außer eben der einen, die ist etwas länger. Nun waren die beiden Löcher natürlich voll mit Dreck. Was sich eben so in Löchern ansammelt, wenn sie nicht zu sind. Das eine Loch konnte ich relativ gut säubern, die Schraube (der Freundliche vor Ort hat die vorrätig) passte dann ohne Probleme. Bei der zweiten fehlenden Schraube stellte ich nun fest, dass die länger sein muss, denn die normale (ich hatte mir zwei beim Freundlichen mitgenommen) griff gar nicht. Schon beim Saubermachen stellte ich fest, dass wohl ein Loch bis nach hinten durch ging, aber eben scheinbar das Gewinde nicht ganz durchging. Nun habe ich mal bei Easyparts geschaut, dort gibt es ja die Explosioinszeichnungen und da wurde die Schraube für dieses Loch mit M6-60 bezeichnet. Ich bin mal davon ausgegangen, dass die dann 60 lang sein muss. Da der Freundliche schon zu hatte, bin ich nochmal in den Baumarkt gefahren und dort gab es 60 mm lange M6-Schrauben. Daheim wollte ich die reindrehen, die passte auch soweit, ließ sich aber eben nicht ganz durchdrehen. Meine Frage: Ist das Loch dort nicht ganz durchgehend mit Gewinde? Dann kürze ich meine Baumarktschraube einfach um 5mm.
    Ich habe mal ein Bild angehängt, auf das der ungefähre Sitz der Schraube markiert ist.
    Sonst habe ich heute neue Variorollen verbaut, die alten zeigten leichte Abnutzungen, aber noch nicht schlimm. Ich habe nun von Nakuru 8,5 g drin. Dann habe ich an der Begrenzungsschraube noch drei Unterlegscheiben drunter gemacht. Jetzt kommt er locker auf 53-55 (laut Tacho). Das Beschleunigungsverhalten ist ungefähr gleich wie mit den originalen Variogewichten (die haben 9g). Aber ich habe jetzt das Gefühl, der Roller geht viel harmonischer, ich rödle nicht ständig mit Vollgas, sondern normal bei etwa 2/3 bis 3/4. Kann das sein oder ist das nur so meine Eindruck?vivacity hinten.jpg
    Viele Grüße
    Thomas

  2. #2
    Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    28

    Standard

    Da nun niemand geantwortet hat, hier mal mein eigener Lösungsweg. Da drin ist entweder eine Schraube abgebrochen oder etwas so fest. Ich habe nun eine M6-Schraub nochmal um ein paar Millimeter gekürzt (etwa 5, also quasi eine 55er-Schraub daraus gemacht. Mit der habe ich dann Luftfilterkasten und Gehäuse verschraubt.
    Nun nochmal eine Frage, in der Hoffnung, jemand hat Erfahrungen damit und kann weiterhelfen: Ich würde das Loch irgendwann doch gern freibekommen. Wenn ich da mit einem Bohrer, wenn auch kleiner, darin herumbohre, befürchte ich, dass ich das Loch eher ganz ruiniere. Würde es helfen, mit einem Gewindeschneider da nachzuhelfen?
    Viele Grüße
    Thomas

  3. #3
    Registriert seit
    01.06.2015
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    37

    Standard

    Mit nem Bohrer wär ich vorsichtig, da Du Dir damit bestimmt das Gewinde versaust. Mit dem Gewindeschneider kommst Du whrscheinlich auch nicht weiter, als mir der Schraube. Wenns nur Dreck ist, sollte der sich mit WD40 lösen. Wenn wirklich noch ein Stück Schraube drinsteckt gibts Spezialwerkzeug. Ich weiß aber nicht, wie die Dinger genau heißen. Ausdreher oder so ähnlich.
    Viel Erfolg!
    Grüße aus Darmstadt

    Kubi

  4. #4
    Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    28

    Standard

    Das andere Loch hatte ich mit WD40 problemlos freibekommen. Das heißt, ich habe gar kein WD40 benutzt, sondern Ballistol. Aber dass noch ein Rest Schraube drinsteckt, kann durchaus sein. Es lässt sich halt so blöd da reinschauen.
    Viele Grüße
    Thomas

  5. #5
    Registriert seit
    10.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    449

    Standard

    Moin Thomas!

    Konkret kann ich Dir nicht weiterhelfen, dafür habe ich mit solchen Dingen zu wenig Erfahrung.

    Aber eventuell solltest Du mal nach gut erreichbaren Schlossereien suchen. Einem versierten Schlosser ist‘s schließlich mehr oder weniger Wurscht, welchem Zweck das zu bearbeitende Werkstück dient.

    Und ein weiterer Tipp bei solch kniffligen Aufgaben sind — oder waren bis weit in die 1990er Jahre hinein (!!!) — türkische Kfz-Werkstätten. Zumindest hier in Hamburg war es so.

    Ich selbst aber würde mich (kein Scherz!) an meine Vertragshändlerin wenden, ScooterWorld, Norderstedt — die lassen einen nicht im Regen stehen. Versuch‘s doch einfach mal auf diesem Weg, vielleicht klappt’s ja mit schmalem Geld Dein Problem professionell lösen.

    Viel Erfolg!

    Grüße
    Rick
    Geändert von Rick (29.01.2019 um 12:28 Uhr) Grund: Ergänzung

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Unterstützt und gesponsert von www.peugeot-bike.at und www.willinger.com